Metaebene Definition

Mehr Wissen zum Thema Moderation

Metaebene

Metaebene beschreibt eine übergeordnete Sichtweise. Eine „richtige“ Metaebene gibt es nicht. Metaebenen sind abhängig von der Wahl der methodischen Perspektive. Entscheidend ist, dass die gewählte Metaebene eine Basis-Struktur aufweist. Sie kann in Methodik oder Sprache der jeweiligen Sachlage angepasst werden.

Beispiel: Eine Diskussion wird in einem Training, Workshop, Seminar oder im Alltag ohne eine konkrete Sachebene, wie z. B. Bewusstsein zum aktiven Hören bzw. aktiven Sprechen oder dem Wortschatz der TeilnehmerInnen, geprägt. Die Metaebene bestimmt sich erst durch den äußeren Rahmen und dem Diskussionsstil.

 

Moderations-Tools für Nachhaltigkeits-Moderatoren: Ein Klarer Klick!