Moderation Definition

Mehr Wissen zum Thema Moderation

Moderation

Moderation ist ein Kommunikations-Werkzeug. Moderation findet in Konferenzen, Seminaren, Trainings, Workshops, Arbeitsgruppen oder bei Unternehmen z. B. in Abteilungen, Bereichen oder Niederlassungen statt. Mit einer gezielten Moderation soll die Kommunikation unter den TeilnehmerInnen gefördert und geordnet werden. Um Ressourcen der TeilnehmerInnen bestmöglich zu unterstützen, bietet ein Moderator methodische Hilfestellungen an, ohne selber seine Neutralität zu verlieren. Der Moderator wählt die Arbeits- und Darstellungstechnik als Instrument aus.

Beispiel: Ideen, Impulse und Meinungen der TeilnehmerInnen werden heute auf Papier-Moderationskarten geschrieben und an Pinnwänden bzw. Moderationswänden geheftet und geordnet. Es gibt mit den elektrostatischen, selbsthaftenden Moderationskarten auch die Möglichkeit, auf die vorgennannten Stellwände zu verzichten. Stattdessen können alle Raumumschließungsflächen, wie Türen, Fenster oder Wände zur Moderationsfläche werden. Anders ist die Moderationsmethode mit den Ketten-Moderationskarten. Hier werden thematische Ketten-Moderationskarten im Raum an Seilen aufgehängt und verkettet. Das Moderationsziel ist bei allen Moderationsmethoden gleich, es geht darum eine Themen-Übersicht zu bekommen, um anschließende Bewertungen zu diskutieren und Lösungsvorschläge in eine geordnete Reihenfolge zu bringen. Eventuell werden Alternativlösungen mit bewertet.

 

Moderations-Tools für Nachhaltigkeits-Moderatoren: Ein klarer Klick!