Moderation Spezialseminar "Werte Moderation"

Werte begreifbar und sichtbar moderieren. Echte Moderation

Werte-Moderation

Moderation Werte erleben

In Zeiten des globalen wirtschaftlichen Wandels müssen sich Unternehmen und Organisationen laufend verändern. Die aktuelle Migrations- und Integrationssituation fordert Strukturen und verständliche Abläufe, aber auch gemeinsame Werte-Vorstellungen. Unklare oder verunsichernde Veränderungen fördern bei Mitarbeitern eine Verstärkung des eigenen unausgesprochenen Werteverständnisses. Oftmals stellt sich eine Orientierungslosigkeit ein. So entstehen oft zahlreiche individuelle Wertvorstellungen in Teams, Niederlassungen, Teilunternehmensbereichen, pauschal im Unternehmen oder auch in der Gesellschaft.

 

Unternehmenswerte sind die elementaren Bestandteile. Mit unseren einzigartigen und selbstentwickelten Werte-Tools schaffen wir erlebnisorientierte Freiräume für eine gemeinsame und wirksame Werteentwicklung. Meta Moderation bietet Ihnen mit dem Spezialseminar "Werte Moderation" echtes Lernen. Werte und Identität spiel echt moderiert erleben.

Ihr Seminar-Inhalt "Werte Moderation"

Bauen Sie Ihre Werte-Kompetenz aus. Neben wichtigem theoretischen Wissen zum Thema "Moderationim Team" erfahren und erleben Sie unterstützende Erkenntnisse für Ihren beruflichen Alltag.

 

Teamentwicklung: Wissen, Sensibilisierung und Handlungsorientierung

- Der Perspektivwechsel

- Bewusste Werte-Wahrnehmung

- Werte einer Person

- Werte in der Gruppe

- Werte spiel

- Werteentwicklung ist Lernen voneinander

- Wertschätzung

- Stereotype und Vorurteile (Optional)
- Orientierungen und Ziele durch Werte

- Wirksame Werte-Tools und -Methoden

- Nachhaltigkeit im Werte-Alltag

Ihr Seminar. Ihr Lernprojekt. Ihre Anforderungen

Wir stimmen zunächst immer Ihre Aufgaben auf das Spezialseminar "Werte Moderation" ab. Es geht um Ihr Team, um Ihr Unternehmen, um Ihre Werte-Kultur, um Ihre Strategie und um Ihre Ziele! Im abgestimmten Werte-Prozess fördert und begleitet Peter Köstel Ihre Werte-Aufgabe. Peter Köstel möchte Ihre Werte-Herausforderungen kennenlernen und gemeinsam mit Ihnen abstimmen. So wird Ihr Werte-Projekt ein nachhaltiger Erfolg.

 

Neben Gruppenarbeiten, Simulationen, Rollenspielen und Kommunikationsübungen verbessern wir das Werteklima und fördern umsetzbare Werte. Unsere selbstentwickelten und erlebnisorientierten Werte-Tools unterstützen Ihre Aufgabe wirksam.

"Wichtig ist, egal welche Methode angewendet wird, dass jeweils alle Daseinsebenen, die das Handeln eines Menschen bestimmen, mit einbezogen werden: Gefühl, Geist und Körper. Wünschenswert ist eine Kombination aus erlebnisorientierten und wissensorientierten Methoden.“ (1)  
EVA-ULRIKE KINAST

Ihre Zielgruppe. Ihre Aufgabe Teamentwicklung

Besonders angesprochen sind Unternehmen, Organisationen und sozialer Arbeit, die Ihre Werte sensibilisieren oder weiterentwickeln wollen. Unternehmer, Führungskräfte und leitende Angestellte die Ihr Werte-Anliegen methodisch  verbessern wollen. Gleichemaßen gilt dies für Beamte aller Laufbahngruppen und vergleichbare Beschäftigte aus Landesverwaltungen, Kirchen, Schulen und Universitäten.

 

Wenn Sie sich mit Werte-Entwicklung beschäftigen, finden Sie mit dem Spezialseminar "Werte-Moderation" die passende Lösung für Ihre wertvolle Herausforderung!

 

Teilnehmer: 16 und mehr Personen

Dauer: 1/2/3 Tage ggf. zusätzliche moderierte Werte-Begleitung

Typ: Inhouse

 

Ihre Investition

In der Regel bieten wir Ihnen einen „Tagessatz“an. Er bestimmt sich durch die Anzahl der TeilnehmerInnen, Ihren Anforderungen und die von Ihnen gewünschten Leistungen. Fordern Sie unser unverbindliches Angebot an. Wir freuen uns auf Ihre Moderations-Aufgabe!

moderator für Workshop oder Meeting

Wir unterstützen Sie auch als Moderator in Ihrem Prozess in sozialer Arbeit, Verwaltungen, Organisationen oder Unternehmen:
Meta Moderation konzipiert und führt Ihren Workshop. Wir lenken Ihr Meeting, Besprechung oder Konferenz >>

(1) Zitat aus „Handbuch Interkulturelle Kommunikation und Kooperation, Band 1: Grundlagen und Praxisfelder“, Eva-Ulrike Kinast: Interkulturelles Coaching, Seite 220, Vandenhoeck & Ruprecht 2005